COMIC – Mein Leben mit primärer Hyperoxalurie

COMIC – Mein Leben mit primärer Hyperoxalurie

20. Juli 2021 Aus Von PH Selbsthilfe

Die Idee, ein Comic für Jugendliche bzw. junge Erwachsene zur Erklärung ihrer Erkrankung zu produzieren, stammte von Frau Dr. Cristina Martin Higueras und Prof. Dr. Hoppe (Kindernierenzentrum Bonn).

Sie wurde als Projekt von der PH-Selbsthilfe im Februar 2021 aufgegriffen und konnte Dank der Förderung durch den Dachverband der BKK finanziell gestemmt werden. Der Comic wurde breit gefächert in 6 Sprachen (deutsch, englisch, französisch, italienisch, portugiesisch und spanisch) übersetzt und eröffnet insbesondere den Patienten aber auch den Mitgliedern ein neues Verständnis über die sehr seltene Stoffwechselstörung.

Die Gestaltung und Iluustration übernahm die Webeagentur Gipfelgold GmbH aus Bonn.

Wir bedanken uns bei allen Förderern für dieses einmalige Kunstwerk!


Hier können Sie die Comics in den jeweiligen Sprachen herunterladen (PDF-Datei):


Projektfördermittel „Comic“ für das Jahr 2021 gem. § 20 h SGB V
Für das Projekt „Comic“ wurden im März 2021 Fördermittel beim Dachverband der BKK beantragt. Die Kosten für Konzeption, Textfassung, Gestaltung, Meetings, Reinzeichnung und den administrativen Aufwand beliefen sich auf 12.530,69 €. Der Dachverband der BKK förderte dieses Projekt mit 9.477,63 € sowie die Gemeinschaftsförderung der Selbsthilfe auf Bundesebene mit 2.000,00 € (bereits im Dezember 2020 pauschal beantragt). Die PH-Selbsthilfe beteiligte sich mit 1.053,06 € an den Kosten.
Allen Förderern danken wir auf diesem Wege noch einmal herzlichst!


Für den Vorstand der PH-Selbsthilfe
Michaela Sandkaulen
1. Vorsitzende